Durchforsten Sie mal Ihre Schubladen

Smartphones - Symbol der Konsumgesellschaft

 

Smartphones werden oft schon nach kurzer Zeit von neuen Modellen überholt. Der Konsument neigt dazu, nach durchschnittlich 3 Jahre auf ein neues Modell umzusteigen, so bleiben die alten, oft noch funktionstüchtigen Geräte, ungenutzt in Schubladen liegen. In Deutschland verstauben so, laut der Deutschen Umwelthilfe, 124 Millionen Geräte.

Darin sind, 2,9 Tonnen Gold, 30 Tonnen Silber und 1.100 Tonnen Kupfer enthalten, die wiederverwertet werden können. Allerdings auch Schadstoffe, die mit Rücksicht auf die Umwelt behandelt werden müssen. Deswegen gehören Handys nicht in den Hausmüll, sondern - wie andere Elektrogeräte auch - getrennt gesammelt und entsorgt.

Seit mehreren Jahren sammelt die Bürgerinitiative Umweltschutz Offenburg (BUO) Handys und Smartphones. Offenburg verfügt über drei Handy-Sammelstellen wo nicht mehr gebrauchte oder auch beschädigte Handys und Smartphones sowie deren Zubehör abgegeben werden können. Diese befinden sich im Weltladen Regentropfen, Lange Straße 19, in der Stadtbibliothek, Weingartenstraße 32/34  und beim Demeterhof Witt in der Hubertusstraße 13, Offenburg-Weier. Die Handys werden an das Kölner Umwelt-Start-up-Unternehmen »Mobile-Box« gesendet.

 

 

"Mobile-Box ist ein Kölner Start-Up Unternehmen, das alte Handys sammelt und diese umweltgerecht recycelt. Ein Teil der Handys wird innereuropäisch wiederverwertet, nachdem sie geprüft, teilweise repariert und alle persönlichen Daten gelöscht wurden. Durch die verlängerte Nutzung werden Energie und Ressourcen gespart, die für die Produktion eines neuen Handys nötig gewesen wären. Nicht mehr zu reparierende Geräte werden umweltgerecht recycelt und zu einzelnen Materialfraktionen zerlegt. Dabei werden die für die Herstellung neuer Handys und Smartphones so wichtigen Ressourcen wie Silber, Gold und Kupfer zurückgewonnen, wodurch sie nicht erneut unter unmenschlichen Bedingungen auf Kosten von Klima und Umwelt abgebaut werden müssen. Bereits 41 Handys enthalten mehr Gold als eine Tonne Gold-Erz! Zusätzlich wird von dem Erlös aus Recycling und Wiederverwertung bis zu 1€ an lokale Umweltprojekte gespendet." - Quelle (energiekonsens.de)

 

 

Kaufen Sie erst ein neues Gerät, wenn ihr altes nicht mehr funktionstüchtig ist. Achten Sie beim Kauf auf Langlebigkeit & Nachhaltigkeit und recyceln Sie ihre Elektrogeräte umweltgerecht.

Was bedeutet nachhaltig leben? Lesen Sie »hier mehr.

 

"Unsere Region hat viel Schmackhaftes zu bieten."

Nahverkehrsgemüse statt Flugobst

» weiterlesen

"Machen Sie Ihren Atomausstieg selber – wechseln Sie und schaffen Sie sich ein sauberes Zuhause, für den Klimaschutz."

Sie lieben ein sauberes Zuhause

» weiterlesen

"Es ist erstaunlich, was wir für den Klimaschutz erreichen können, wenn Jede und Jeder etwas beiträgt. "

WOW, Klimaschutz steht Ihnen

» weiterlesen

"Stoßlüften statt Dauerlüften spart bis zu 125 Euro im Jahr."

Fenster auf Kipp

» weiterlesen