Projekte

Fernwärmeausbau

Fernwärme ist umweltfreundlich und emissionsarm – eine zukunftsfähige Technologie, die einen wichtigen Beitrag zur Wärmewende leistet.

Mehr erfahren
Klimaschutz

Newsletter

Immer auf dem neusten Stand!

Hier abonnieren
Photovoltaik

Dein Dach kann mehr!

Offenburgs Dächer haben ein theoretisches solares Potenzial, das den Stromverbrauch im Stadtgebiet um die Hälfte übersteigt. Und: Photovoltaik lohnt sich. Auch finanziell. Taugt auch Ihr Dach zum Stromerzeuger?

mehr erfahren
Klimaschutzwegweiser

Infobroschüre

Von Energie über Mobilität und Reisen bis hin zu Konsum und Ernährung bietet diese Broschüre wertvolle Informationen rund um den Klimaschutz in Offenburg. Hier erfahren Sie, wie und wo Sie sich engagieren und aktiv einsetzen können.

Herunterladen

Botschaft des Oberbürgermeisters

Willkommen auf der Klimaschutz-Webseite der Stadt Offenburg. Der Klimawandel und seine Folgen sind eine der größten Herausforderungen unserer Zeit, der wir uns hier in Offenburg stellen. Hier, wie auch in anderen Städten in der Region, steigen die Jahresdurchschnittstemperaturen, wirken Wetterextreme und mehren sich Hitze- und Dürreereignisse – Klimawandelauswirkungen, denen wir mit entsprechenden Anpassungsstrategien begegnen müssen. Gleichzeitig wirken auch die hier produzierten klimaschädlichen Gase global. Das erklärte Ziel der Staatengemeinschaft, die Klimaerwärmung möglichst auf maximal 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, lässt sich nur über eine ernsthafte Reduktion der Treibhausgasemissionen in allen gesellschaftlichen Bereichen und auf allen Ebenen erreichen. Auf dieser Website finden Sie Informationen darüber, welche Klimaschutzmaßnahmen wir als Stadt gemeinsam mit unseren Partnern durchführen. Auch finden Sie Anregungen dazu, wie Sie selbst Klimaschutz umsetzen können: Bei sich zuhause, unterwegs, in Ihrem Unternehmen, in der Schule und im Kindergarten. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Erkunden unserer Website und freue mich, wenn Sie hier Inspiration für Ihr persönliches Handeln finden.
Marco Steffens
Oberbürgermeister

Veranstaltungen

Aufgrund der allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 müssen auch die meisten Klimaschutz-Veranstaltungen abgesagt werden. Soweit es geht, werden wir diese aber nachholen! Folgende Veranstaltungen finden voraussichtlich statt bzw. sind nicht betroffen!

 

Alle Veranstaltungen

 

  • Samstag

    18.07.

    Abgesagt: Repair Café Offenburg

    Nach dem Motto „Gemeinsam reparieren statt wegwerfen“ stehen die engagierten Helfer wieder für Reparaturen an Textilien, Elektro- und Elektronikgeräten, Fahrrädern und Sonstigem zur Verfügung. Auch Beratung bei Handarbeiten oder Hilfe bei Softwareproblemen wird angeboten.
    Veranstalter: BUND-Umweltzentrum Ortenau, Stadtteil- und Familienzentrum Am Mühlbach
    Weitere Termine: Sa. 19. September 20, Sa. 17. Oktober 20, Sa. 21. November 20

    Termin: 14 - 17 Uhr
    Ort: Stadtteil- und Familienzentrum Am Mühlbach, Vogesenstr. 14a, Offenburg
    Alle Infos
  • Samstag

    10.10.

    Nachholtermin: Bioanbau und Pflanzenkohle: Betriebsbesichtigung beim Demeterhof Witt

    Bei dieser Betriebsbesichtigung wird Johannes Witt die Besucher zu seinen Wiesen, Feldern und Gewächshäusern führen und über die Anbaumethoden und Versuche mit neuen Produkten informieren. Zusätzlich werden an diesem Nachmittag auch die Vorteile, die Herstellung und der Einsatz von Pflanzenkohle in der Landwirtschaft vorgestellt.

    Termin: 14 - 17 Uhr
    Ort: Demeterhof Witt, Hubertusstr. 13, OG-Weier
    Kursgebühr: 5 Euro
    Anmeldung:

    unter anmeldung@vhs-offenburg.de

    Alle Infos

Klimapaket: Änderungen für Eigentümer

Mit dem überarbeiteten Klimapaket der Bundesregierung ändern sich auch die Bestimmungen für Hauseigentümer erheblich. Die Energiekosten unsanierter Gebäude mit fossilen Heizungen werden sich verteuern. All jene, die ihre Immobilie "klimafit" machen, können nicht nur ihre Energiekosten senken, sondern Geld und Steuern sparen. Die Förderung energetischer Sanierung wurde nun ausgebaut, dazu gehört auch die steuerliche Absetzbarkeit. Weiterhin wurden Förderprogramme der KfW aufgewertet, sowie Investitionszuschüsse der BAFA und die Kosten für den hinzugezogenen Energieberater sind nun steuerlich absetzbar. Zeit zum Handeln!

Mehr Lesen