Auf die inneren Werte kommt es an

Auf die inneren Werte kommt es an

 

Im gesamten Bundesgebiet gibt es etwa 20 Millionen Wohngebäude. Mehr als 25 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs in Deutschland – und damit entsprechend hohe CO2-Emissionen – werden in diesem Bereich verursacht. 80 Prozent davon gehen auf das Konto von Raumwärme und Warmwassererzeugung.

 

Hier schlummert ein enormes Sparpotenzial. In Kombination mit stetig steigenden Energiepreisen verdeutlicht dies die Notwendigkeit, Energie im Gebäudebereich einzusparen. Wärmetechnische Modernisierungen werden deshalb aus ökonomischer und ökologischer Sicht immer dringender.

 

„Energetische Modernisierung” umfasst Maßnahmen, die den Wärmeschutz und/oder die Wärmeverteilung eines Gebäudes optimieren und dazu beitragen, Energie und/oder Wasser einzusparen. Darunter fallen z. B. Dämmungen (Außenwände, Dach, Kellerdecke), die Nutzung programmierbarer Thermostate und die Erneuerung und Optimierung der Heizungsanlage.

 

Ein Haus sollte bei einer energetischen Sanierung immer als Ganzes betrachtet werden, um Bauschäden zu vermeiden und um zu erkennen, welche Maßnahmen das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis haben. Viele Maßnahmen sind kombinierbar; es empfiehlt sich, vor Beginn einer energetischen Sanierung einen Energieberater hinzuzuziehen, um für das jeweilige Gebäude ein optimales Maßnahmenbündel zu finden.

 

Der seit 2008 für die meisten Gebäudetypen bei Verkauf und Neuvermietung vorgeschriebene EnEV-Energieausweis (Gebäudeenergiepass) kann eine hilfreiche Entscheidungsgrundlage für eine energetische Sanierung sein.

 

Neben geringeren Heiz- und Energiekosten bietet Modernisieren weitere Vorteile für Mieter und Eigentümer. Wer sein Gebäude energetisch modernisiert, macht sich bzw. dessen Bewohner von zukünftigen Energiepreissteigerungen unabhängiger, erhöht gleichzeitig den eigenen Wohnkomfort, verbessert den Wert der Immobilie, schützt die Umwelt und wird mit Fördermitteln von Bund, Land und Kommune belohnt.

 

Einführende Information über energetische Modernisierung finden Sie auf den Seiten der Kampagne Klima sucht Schutz. Kostenlose Erstberatung bietet die Ortenauer Energieagentur an. Die Anmeldung erfolgt über die Tel.: 0781 924 619-0.

 

Weitere Motive

"Fast 100 Euro im Jahr lassen sich dadurch sparen, dass Elektrogeräte vom Netz genommen werden."

Läuft und läuft und läuft

» weiterlesen

"Stoßlüften statt Dauerlüften spart bis zu 125 Euro im Jahr."

Fenster auf Kipp

» weiterlesen

"Die günstigste Energie ist die, die Sie nicht brauchen."

Heizen Sie noch oder modernisieren Sie schon?

» weiterlesen

"Über das Isolieren oder gar den Austausch der Fenster lassen sich Energie und Geld sparen."

Kalte Weihnachten?

» weiterlesen