100 Häuser werden klimafit

750.000 Euro – 100 Häuser – 1 Programm

„100 Häuser werden klimafit“

 

"Wir wollen private Haushalte dazu animieren, ihren CO2-Ausstoß zu reduzieren", unterstreicht OB Edith Schreiner. Das Projekt ist auf fünf Jahre angelegt und spricht Eigenheim-Besitzer und Eigentümergemeinschaften an. Aber auch Eigentümer von Mietshäusern und Wohnbaugesellschaften können sich beteiligen. Mit dem Programm will Offenburg breitenwirksam die energetische Verbesserung älterer Wohnbauten anstoßen.

 

Eigentümer werden unterstützt, wenn bestimmte Kriterien eingehalten werden und sich der jährliche CO2 Ausstoß des Gebäudes um mindestens 40 Prozent verringert. Je eingespartem Kilogramm C02 bekommt der Eigentümer dann einen Euro. Der maximale Zuschuss beträgt 7.500 Euro bei einem Einfamilien– und 14.000 Euro bei einem Mehrfamilienhaus. Mit dem Beratungs- und Förderprojekt „100 Häuser werden klimafit“ stellt die Stadt Offenburg Häuslesanierern insgesamt 750.000 Euro Zuschüsse für die energetische Optimierung ihrer Wohngebäude zur Verfügung.

2019 wurden die finanzielle Mittel für das Förderprogramm ausgeschöpft.

 

Weitergehende Informationen zum städtischen Förderprogramm „100 Häuser werden klimafit“ gibt es bei Bernadette Kurte, Klimaschutzmanagerin der Stadt Offenburg, unter der Tel.: 0781 82 2444 oder E-Mail:bernadette.kurte@offenburg.de und » hier.

 

Weitere Motive

"Fast 100 Euro im Jahr lassen sich dadurch sparen, dass Elektrogeräte vom Netz genommen werden."

Läuft und läuft und läuft

» weiterlesen

"Die Wäsche trocknet im Garten, im Keller oder in der Wohnung viel billiger als im Trockner"

Zieh Leine. Dem Klima zu liebe.

» weiterlesen

"Die günstigste Energie ist die, die Sie nicht brauchen."

Heizen Sie noch oder modernisieren Sie schon?

» weiterlesen