Anträge fürs Förderprogramm „klimafit 2.0“

18. Juni 2021

 

Ab sofort können wieder Anträge im Förderprogramm „klimafit 2.0“ bei der Stadt Offenburg eingereicht werden. Offenburger Hauseigentümer*innen und Wohnungseigentümergemeinschaften können auf Zuschüsse für die energetische Optimierung ihrer Wohngebäude oder auf die Installation einer Photovoltaikanlage ab einer Größe von drei Kilowatt Peak hoffen. Fördervoraussetzungen und Antragsunterlagen sind auf www.offenburg-klimaschutz.de zu finden. Insgesamt stehen nochmal 100 000 Euro für die Förderung energetischer Maßnahmen an Wohngebäuden im Stadtgebiet zur Verfügung.

 

Wichtig für den Antrag auf Förderung von Wärmedämmmaßnahmen ist die Vorlage eines Sanierungsfahrplans sowie die Nachweise über die geplante Durchführung mindestens zweier KfW- oder BAFA-geförderter energetischer Maßnahmen im Haus. Für den Antrag auf Zuschuss zur Photovoltaikanlage ist das Angebot des Installationsbüros vorzulegen, aus der die Größe der Anlage hervorgeht. Wer sich unsicher ist, was zu machen ist, sollte auf jeden Fall im ersten Schritt das Beratungsangebot der Ortenauer Energieagentur in Anspruch nehmen. Information dazu finden Sie bei der Ortenauer Energieagentur. Anträge auf Förderung samt ergänzend geforderter Unterlagen müssen vor Bau- bzw. Installationsbeginn im Bürgerbüro Bauen (Wilhelmstraße 12) abgegeben werden.

 

Anträge nimmt Ewald Kunz, Service und Städtebauförderung,

Telefon 0781/82-23 30, E-Mail: ewald.kunz@offenburg.de

im Bürgerbüro Bauen im Technischen Rathaus, Wilhelmstraße 12, entgegen.

 

Weitere Information zum Förderprogramm gibt es auch bei Bernadette Kurte, Klimaschutzmanagerin, Telefon 07 81/82-24 44,

E-Mail: bernadette.kurte@offenburg.de und bei der Ortenauer Energieagentur unter 07 81/92 61 90,

E-Mail: info@ortenauer-energieagentur.de.