Klimaschutz in Offenburg
Offenburg Klimabuendnis
Projekte

Offenburger verbessern ihre CO2-Bilanz

Klimaschutz im Alltag leben

Elf Familien hatten im Sommer 2014 ihre persönliche CO2-Bilanz errechnet und sich fest vorgenommen, diese im Laufe eines Jahres zu verbessern. Unterstützt wurden sie dabei von der Stadt Offenburg und den Beratern des BUND Umweltzentrum Ortenau. Neben der persönlichen Beratung und die Erfassung der individuellen Lebenssituation im Hinblick  auf ihren CO2 - Ausstoß standen gemeinsame Aktionen, Vorträge und Filmvorführungen bei der VHS auf dem Programm.Für die Umsetzung der eigenen Aktivitäten zur CO2 - Einsparung war jeder Haushalt selbst verantwortlich.

Das Projekt endete im Sommer 2015. Die aktuelle CO2-Bilanz wurde mit der Ausgangsbilanz verglichen, der Projektverlauf wurde reflektiert und wesentliche Punkte herausgearbeitet. Bei einem Abschlusstreffen konnten sich die Teilnehmer nochmals austauschen und wurden für die Gesamteinsparung von 5,1 Tonnen CO2 geehrt.

Die Projektresonanz fiel bei den Teilnehmern (31 Personen) durchweg positiv aus.

"Ich habe neue Impulse für den Klimaschutz bekommen"

"Unsere CO2 - Bilanz ist schon gut, aber wir wollen noch besser werden"

"Es geht auch ohne Auto - selbst mit Kind"

"Wir alle sind überzeugte Energiesparer"

Das Projekt "Offenburger verbessern ihre CO2-Bilanz“ wurde vom BUND Umweltzentrum Ortenau konzipiert und mit finanzieller Unterstützung der Stadt Offenburg durchgeführt. » Hier finden Sie weitere Information zum Projekt.

Information gibt es auch bei

Bernadette Kurte
Klimaschutzmanagerin Stadt Offenburg
Tel. 0781 82-2444
bernadette.kurte@offenburg.de

und

Petra Rumpel
Geschäftsführerin BUND Umweltzentrum Ortenau
Tel. 0781 25484
BUND.Umweltzentrum@bund.net

Abschlussbild
Offenburger verbessern ihre CO2 - Bilanz.
Foto: Stadt Offenburg