Klimaschutz in Offenburg
Offenburg Klimabuendnis
Projekte

Umbau und Sanierung der Sport- und Festhalle in Weier

Die Schulsporthalle Weier wurde als Sport- und Festhalle im Jahr 1974 gebaut. Entsprechend war eine Gesamtsanierung nötig. Die Halle musste baulich als auch atmosphärisch aufgewertet werden sowie dahingehend modernisiert werden, das sie heutigen technischen und energetischen Standards entspricht.

Die damit einhergehende Heizungserneuerung wurde dazu genutzt, auf den regenerativen Energieträger Holzpellets umzustellen. Die Anlage versorgt neben der Halle auch die benachbarte Grundschule. Mit Beendigung der Sanierung liegt der CO2-Ausstoss allein der der Halle zwei Drittel unter dem maximal zulässigen Wert und erfüllt daher die Klimaschutzziele der Stadt Offenburg. Darüber hinaus wurde die Sanierung dazu genutzt, die bestehende Beleuchtungsanlage, die noch aus dem Baujahr 1974 ist, zu erneuern. Heute wird die Halle über energieeffiziente LED Beleuchtungskörpern unter Einsatz einer tageslicht- und präsenzgesteuerten Regelung beleuchtet. Über die Maßnahme, die im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesumweltministerium gefördert wurde, konnte der Stromverbrauch um 75 Prozent reduziert werden. Die errechnete CO2-Einsparung über die Maßnahme beträgt 22 Tonnen im Jahr.

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investive Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen.

Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von Ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Innenansicht vor und nach der Sanierung