Klimaschutz in Offenburg
Offenburg Klimabuendnis
Veranstaltungen

Werden Sie Klimafit - das etwas andere Kursangebot

Der Klimawandel ist ein globales Problem und stellt eine der größten Herausforderungen für die Weltgemeinschaft dar; auch in der Ortenau ist er angekommen. Viele Menschen sind hier existentiell betroffen. In Land- und Forstwirtschaft, in Verwaltung und im Gesundheitswesen, beim Bauen und Wohnen, in der Energie- und Wasserwirtschaft, im Bildungswesen und in vielen weiteren Bereichen ist fundiertes Wissen über den Klimawandel und seine Folgen von zentraler Bedeutung, um die Zukunft mitzugestalten zu können. Sie wissen, dass die Energie- und Klimawende eine gemeinsame Aufgabe in den Gemeinden und Städten der Region ist. Es ist Ihr Anliegen und Ihre Aufgabe, sie voranzubringen. In diesem Kurs eignen Sie sich grundlegendes Wissen über die Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Klimaschutz und den zu erwartenden Klimafolgen an. In diesem Kursangebot der VHS - Offenburg geht es darum den Klimawandel und die Folgen zu verstehen und die Zukunft gemeinsam zu gestalten.

Kursinhalt und -aufbau

Wie wirkt sich der Klimawandel lokal und global aus? Was ist der anthropogene Treibhauseffekt? Wie verändert sich das Stadtklima? Was hat es mit dem 2°C-Ziel auf sich? Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer werden zunächst Grundlegendes wie die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Klimaschutz, die Ursachen des Klimawandels und dessen lokale und globale Auswirkungen erfahren. In einem zweiten Schritt geht es dann darum, selbst aktiv zu werden. Wie kann Klimaschutz in der Region aussehen? Welche Vor-Ort-Projekte gibt es? Gemeinsam werden Lösungsstrategien für die Heimat erarbeitet, um diese klimafit zu machen.

Der Kurs bietet eine Mischung aus Präsenzveranstaltungen mit namhaften Klima-Expertinnen und -Experten vor Ort und digitalen, interaktiven Formaten, wie z.B. Live-Schaltungen zu führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie E-Learning-Elemente. So erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über den natürlichen und menschengemachten Klimawandel sowie seine Folgen auf globaler, regionaler und insbesondere lokaler Ebene. Es geht im Kurs auch darum, Möglichkeiten zur Eindämmung von Folgen des Klimawandels aufzuzeigen. Den Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern werden Aktivitäten und Projekte aus ihrer Region vorgestellt. Am Ende des Kurses sollen sie Ideen entwickelt haben, wie sie gemeinsam in ihrer unmittelbaren Lebensumwelt aktiv werden und ihre Region klimafreundlicher gestalten können.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die ihre Kenntnisse zum Thema Klimawandel vertiefen und selbst aktiv werden möchten. Besonders interessant ist der Kurs für Berufsgruppen, die von den regionalen Folgen des Klimawandels besonders betroffen sind, wie zum Beispiel Winzer, Landwirte, Grünflächenplaner etc.

Kooperationspartner

Der Kurs findet an insgesamt sechs ausgewählten Volkshochschulen in Kooperation mit dem World Wide Fund for Nature (WWF) und dem Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klimaänderungen (REKLIM) sowie den regionalen Bildungsträgern Institut für Fortbildung und Projektmanagement (ifpro) und fesa e.V. statt und wird durch die Robert Bosch Stiftung und die Klaus Tschira Stiftung gefördert.

Ort: VHS - Offenburg, Seminarraum 301, Amand-Goegg-Str. 2-4, 77654 Offenburg.
Leitung: Diplom-Geograph Frank Philipps
Kursgebühr: 20,00 €

Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnahmezertifikat, das sie als ehrenamtliche Multiplikatorin oder ehrenamtlichen Multiplikator im Klimaschutz qualifiziert.

 

 

Termine

Di, 21.11.2017, 18:30-21:30 Uhr - Grundlagen: Sie lernen die Grundlagen zu den Themengebieten Klima und Wetter kennen und beschäftigen sich mit dem natürlichen und dem anthropogenen Treibhauseffekt. Anschließend wird der Klimawandel gemeinsam auf lokaler, regionaler und globaler Ebene betrachtet.

Di, 05.12.2017, 18:30-21:30 Uhr - Ursachen: Am zweiten Kursabend werden die Ursachen des Treibhauseffektes untersucht. Thema ist außerdem das 2°C-Ziel des Pariser Klimaübereinkommens und die Teilnehmer können ihren persönlichen CO2-Fußabdruck berechnen.

Di, 09.01.2018, 18:30-21:30 Uhr - Auswirkungen und Folgen: Welche Auswirkungen und Folgen hat der Klimawandel sowohl auf globaler als auch auf regionaler Ebene? Aufbauend auf diese Fragestellung werden Extremereignisse, Modelle und Szenarien betrachtet.

Di, 23.01.2017, 18:30-21:30 Uhr - Selbst handeln und denken: Unter dem Motto „Selbst für den Klimaschutz aktiv werden“ wird zunächst der kommunale Klimaschutz betrachtet. In diesem Zusammenhang wird zudem ein Blick auf die Klimaanpassungen vor Ort und die Veränderungen des Stadtklimas geworfen.

Di, 06.02.2018, 18:30-21:30 Uhr - Unsere Region wird klimafit: Am letzten Kursabend werden Vor-Ort-Projekte vorgestellt sowie Klimaaussagen und -prognosen kritisch betrachtet.

Anmeldung

Volkshochschule Offenburg
i-Punkt auf dem Kulturforum
Weingartenstraße 34 b
77654 Offenburg
Tel.: 0781 9364-200, Fax: 0781 9364-212
anmeldung@vhs-offenburg.de